07154 / 965 13 15 hello@artecfilm.de

      Auf der PLAY-Konferenz wurden neun Learnings der Bewegtbildkommunikation von Microsoft vorgestellt. In diesem Artikel geht es um Diversity. Denn Video ist mehr als Youtube und Facebook. Nutzen Sie die Vielfalt, es gibt unzählige Video Plattformen.

      Ich möchte Ihnen hier einen möglichst breiten und umfassenden Überblick an Video Plattformen und Verbreitungskanälen geben. Vor jeder Filmproduktion sollte der Verwendungszweck und Verbreitungsweg auf jeden Fall schon feststehen. Dies sind elementare Punkte für die konzeptionelle Umsetzung.

      Auch wenn es natürlich mehr gibt als nur Youtube, so bleibt diese Plattform doch die Nummer eins. Mit mehr als einer Milliarde Nutzer ist Youtube der größte Broadcaster im Internet. In den USA bereits mit deutlich höheren Marktanteilen was die „Einschaltquote“ angeht als jeder Fernsehsender. Man muss sich darüber im klaren sein, dass auf YouTube täglich ca eine Milliarde Stunden Videos geschaut werden. Eine Milliarde Stunden pro Tag.
      Den Stellenwert für Unternehmen zeigt folgende Statistik. Über 50% der Unternehmen nutzen Youtube. Daraus abzulesen ist zum einen die Bedeutung von Video für Unternehmen an sich und auch die Wichtigkeit seine Videos entsprechend zu veröffentlichen.

      Viele unserer Kunden betreiben Ihren Kanal mit großer Sorgfalt und Intensität. Der Erfolg lässt sich an der Zahl der Abonnenten und den Klickzahlen ablesen. Selbst für KMUs stehen hier oft Gesamtklickzahlen im 6stelligen Bereich zu Buche.

      Zu den klassischen Video Plattformen kann man neben Youtube auch Vimeo und Facebook zählen. Vimeo hat als älteste Plattform eher den Anspruch für künstlerische Videos zu stehen und bietet eine Vielzahl an Bezahl-Varianten an.
      Facebook, zugegeben keine klassische Plattform eher ein Verbreitungskanal, bietet die Möglichkeit Videos direkt zu posten oder beispielsweise einen YouTube-Link zu veröffentlichen. Es ist außerdem mal mehr, mal weniger belegt, dass der Facebook Algorithmus Videos bevorzugt. Soll heißen, wer Videos postet bekommt eine höhere Relevanz und damit mehr Reichweite bei den Impressionen.

      Welche Bedeutung Snapchat, allein schon durch seine Möglichkeit zur Interaktion mit Filtern hat, zeigen deren Erfolgsgeschichten. Wie zum Beispiel die Bundeswehr hier ihr eigenes Mali Format durch Snapchat pusht, untermauert die Bedeutung speziell bei einer jüngeren Zielgruppe.

      Instagram startete kürzlich sein eigenes Videoportal. IGTV. Mit mehr als 700 Millionen Nutzern pro Monat weltweit und 15 Millionen Nutzern pro Monat in Deutschland dürfte sich hier eine neue Video Plattform etablieren. Speziell dabei ist, dass das Video Hochkant zu sehen ist. So müssen bestehende Videos entweder grafisch angepasst oder gleich IGTV konform produziert werden. Außerdem ist es meiner Meinung nach das erste Mal, dass Social Media und Content auf einer Plattform richtig zusammen auftreten.

      Keine Plattform, eher ein Tool ist ALUGHA. Alugha ist direkt mit YouTube und Facebook kompatibel und bietet die Möglichkeit mehrsprachige Videos zu einer Datei mit auswählbaren Tonspuren zusammenzuführen. Die Vorteile sind ein deutlich aufgeräumterer Kanal und die Bündelung der Klichzahlen auf ein Video.

      Ebenfalls keine Video Plattformen, sondern Verbreitungs-Kanäle sind natürlich Xing und LinkedIn. Dennoch bilden diese beiden Netzwerke, speziell im B2B Bereich eine sehr gute Möglichkeit seinen Video Content zielführend zu verbreiten.

      Die Implementierung seiner Videos oder zumindest der Verlinkungen auf der eigenen Website, in der Emailsignatur oder im Newsletter sollten mittlerweile selbstverständlich sein und zum Standard gehören.

      Auch eine entsprechende Auswertung als Kinowerbung bei regionalen Lichtspielhäusern kann durchaus Sinn machen und erfreut sich gerade großer Beliebtheit.

      Natürlich deckt dieser Artikel weder alle Video Plattformen ab, noch kann er die komplette Tiefe der Aufgeführten Plattformen aufzeigen. Aber ich hoffe ich konnte Ihnen einen guten Überblick über die Möglichkeiten der Video-Verbreitung geben und so den einen oder anderen Denkanstoss los treten.

      HABEN SIE FRAGEN ODER ANREGUNGEN? DANN SETZEN SIE SICH MIT UNS IN VERBINDUNG.