07154 / 965 13 15 hello@artecfilm.de

      Auf der PLAY-Konferenz wurden neun Learnings der Bewegtbildkommunikation von Microsoft vorgestellt. In diesem Artikel geht es um Productivity. Überlegen Sie schon in der Planung wie und wo Sie das Video einsetzen möchten. Das spart Zeit und Nerven.

      Einfach nur ein Video zu produzieren ist zwar schön für uns als Produktionsfirma, aber nicht dienlich für Sie als Kunde.
      Es muss wie jedes andere Marketinginstrument auch in eine Strategie oder Kampagne eingebettet werden. Egal ob für Flyer und Broschüren oder für Radiospots. Hinter allem gibt es einen Plan zum Zweck und der Verbreitung. Anders sollte es bei der Videoproduktion auch nicht sein. Dennoch kommt es hier seltsamerweise relativ häufig vor, dass sich niemand so recht überlegt was man mit dem fertigen Produkt anfangen soll. Interessant ist hierzu auch der Artikel Welche Video Plattformen passen für Sie am besten?

      Ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte und eine Sekunde Video besteht aus 25 Bildern. Mit Aussagen wie Diesen wird oft geworben. Und ja, genau das macht das Video auch zu einem extrem starken Medium. Ich verzichte hier auf all zuviele Zahlen und Fakten. Aber es ist bewiesen, dass der Sehsinn, also die visuelle Wahrnehmung, der dominanteste aller Sinne ist. Knapp über 80% der Informationen werden mit dem Auge wahrgenommen. Addiert man die auditive Wahrnehmung, also den Hörsinn kommt man auf weit über 90%.
      Aber ein Video benötigt trotzdem eine Intention. Sonst verpufft die Wirkung und der Sog den es erzeugen kann.
      Beginnen also Ihre Planungen zur Verbreitung erst nach der Produktion, kann es schnell vorkommen, dass das Video in seiner Aussage oder Form nicht wirklich zum mittlerweile geplanten Kanal passt. Aufwendige Nachbearbeitungen sind dann die Folge. Das kostet Geld und führt meistens dazu, dass das Video auch in seiner Aussagekraft nicht mehr die volle Leistung bringt.

      Wenn also Ihre Kampagne steht, dann beginnt unsere Arbeit als Videoproduktion. Wir erstellen Ihnen aus Ihrer Strategie und dem Kommunikationsziel ein passendes Konzept. Oft werden diese beiden Rahmenbedingungen vernachlässigt oder stiefmütterlich behandelt. Aber um ein Video zu erstellen, welches das Maximum an Effektivität erzielen soll, muss im Vorfeld Strategie und Kernaussage definiert und festgelegt werden.
      Danach steht Ihrem Vorhaben nichts mehr im Weg und Sie können die Vorteile eines Videos voll ausnutzen.

      HABEN SIE FRAGEN ODER ANREGUNGEN? DANN SETZEN SIE SICH MIT UNS IN VERBINDUNG.