07154 / 965 13 15 hello@artecfilm.de

      Auf der PLAY-Konferenz wurden neun Learnings der Bewegtbildkommunikation von Microsoft vorgestellt. In diesem Artikel geht es um Connectivity. Es reicht nicht aus, Ihren Content in einem Webvideo zu veröffentlichen. Aktive Vernetzung und Integration in die Kanäle ist wichtig.

      Das Webvideo wurde in einem langen und anstrengendem Prozess realisiert und endlich online gestellt. Ab jetzt soll es für sich alleine arbeiten und endlich Nutzen bringen. Leider funktioniert das Webvideo so nicht. Es bedarf einer aktiven und regelmäßigen Beteiligung, um das Video in Umlauf zu bringen und es relevant zu halten. Nur die Wenigsten werden durch den Inhalt zum Selbstläufer und sehen sich auch keiner großen Alternativkonkurrenz ausgesetzt. Wie wichtig der Inhalt eines Videos ist erfahren Sie im Artikel Video Content muss verständlich sein!

      So, nun sitzen Sie also da und müssen sich überlegen, was Sie mit Ihrem Video anfangen möchten. Auch hierzu gibt es einen hilfreichen Artikel aus der Learnings-Reihe. Video nicht nur um Seiner Selbst Willen zeigt Ihnen, warum es sinnvoll ist, sich bereits im Vorfeld mit der Verbreitung der Produktion auseinander zu setzen.

      Nutzen Sie doch Ihre bereits bestehenden Kanäle und Plattformen. Natürlich muss das Video auf Ihrer Website seinen prominenten Platz finden und natürlich müssen Sie es auf Ihrem eigenen YouTube Kanal veröffentlichen. Das sind Basics. Deswegen heisst es ja auch Webvideo. Streng genommen, könnte man wohl beinahe jedes Video heutzutage als Webvideo bezeichnen. Aber erweitern Sie diese Standardverbreitungswege doch um die Möglichkeiten Ihrer Email Signatur und Ihres Newsletters. Warum nicht das neue Webvideo mit einem Button in der Signatur mitschicken und so eine Call-to-Action mit jeder Email schaffen?
      Geben Sie dem Video einen eigenen Platz in Ihrem Newsletter. Ob einmalig oder permanent hängt sicher auch vom Inhalt des Videos ab, aber nutzen Sie diese Wege wenn Sie sie ohnehin schon verwenden.
      Beinahe jede Plattform und jedes Online Verzeichnis bietet mittlerweile die Möglichkeit Videos zu integrieren. Gehen Sie Ihre Einträge und Veröffentlichungen im Web durch und schauen Sie nach Möglichkeiten das Video unterzubringen.
      Unter Welche Video Plattformen passen für Sie am besten? finden sie vielleicht noch mehr Anregungen zur Verbreitung. Lassen Sie sich inspirieren.

      Falls Sie einen Standard Social-Media-Kanal haben, wie zum Beispiel Instagram, Facebook, Xing oder LinkedIn sollten Sie das Video natürlich auch hier veröffentlichen. Wann immer ein Post von Ihnen thematisch zum Inhalt des Videos passt, sollte dieses mit integriert werden.
      Ob und wie oft Ihre Mitarbeiter es dann auch noch teilen werden, können Sie zwar nicht festlegen, aber es wird seinen Weg finden.
      Zusätzlich können Sie in Erwägung ziehen, die Posts zielgruppendefiniert mit ein wenig Budget zu verbreiten.

      Überlegen Sie sich eine Strategie um das Webvideo zu promoten. Zerlegen Sie es in kleine Häppchen und versuchen Sie so Spannung bis zur finalen Komplettveröffentlichung aufzubauen.

      Sie sehen also, neben der Veröffentlichung und Verbreitung des Videos an sich, gibt es häufig die Möglichkeit es mehrfach zu verwenden und bei anderen Anlässen mit einzusetzen.

      HABEN SIE FRAGEN ODER ANREGUNGEN? DANN SETZEN SIE SICH MIT UNS IN VERBINDUNG.